fbpx

Quelle: https://www.pexels.com/photo/man-pointing-at-woman-1270950/

Unternehmer wissen über die Bedeutung der verschiedenen Abteilungen in einem Betrieb gut Bescheid und sind sich auch im Klaren, dass in den verschiedenen Abteilungen kompetentes Personal eingestellt werden muss, das natürlich auch seine Kosten hat.

Die Auslagerung kann auch dann sinnvoll sein, wenn Ihr Unternehmen neue Bereiche dazu nimmt und Ihnen hier das Fachpersonal fehlt. Ein neuer Angestellter kostet entsprechend viel Geld und verursacht häufig mehr Kosten, als wenn Sie sich für das Outsourcing entscheiden würden.

Abteilungen und Arbeitsbereiche, die erfolgreich ausgelagert werden können!

Grundsätzlich können nicht nur große Firmen spezielle Aufgabenbereiche auslagern, sondern auch Einzelunternehmer oder Freelancer, die sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren möchten.

Es empfiehlt sich Arbeiten auszulagern, die

  • regelmäßig anfallen und sehr zeitaufwändig sind, aber wenig Kompetenzen erfordern
  • häufig anfallen, sehr viel Zeit erfordern und nur von gut ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden können
  • einfach sind und sehr kostengünstig ausgelagert werden können.

Wenn Sie sich diese drei Punkte ansehen, dann merken Sie, dass Sie theoretisch eigentlich fast alle Aufgaben auslagern können, die für Sie wichtig sind, aber zu zeitintensiv oder zu teuer sind, wenn Sie dafür extra Personal anstellen.

 

Recherchearbeit

In fast jedem Unternehmen fallen einfache, aber sehr zeitaufwändige Recherche-Arbeiten an – egal, ob es darum geht, neue Kunden zu gewinnen, die besten Angebote für Firmenreisen oder günstige Lieferanten zu finden.

Wenn Unternehmen das so organisieren, dass es ein festangestellter Mitarbeiter macht, dann bedeutet das, dass diese Person sehr viel Zeit hineininvestieren muss und dabei sicherlich die wichtigen Aufgaben liegen bleiben.

Entscheidet sich der Betrieb hingegen diese einfache Tätigkeit auszulagern, dann können sich die kompetenten Mitarbeiter auf ihre wesentlichen Aufgaben fokussieren.

 

Social-Media und alles, was zum Marketing gehört

Damit ein Unternehmen in der heutigen Zeit noch erfolgreich ist, sollte es sich unbedingt Gedanken über einen seriösen und authentischen Internetauftritt auf den Social-Media-Apps machen. Facebook, Instagram, eine ansprechende Homepage, ein Newsletter und eventuell auch ein Channel auf Youtube gehören mittlerweile zu einem erfolgreichen Unternehmen dazu.

Dadurch, dass es dafür noch wenig geschultes Personal gibt, eignen sich auch hierfür sogenannte Virtuelle Assistenten, die Ihnen genau bei diesen Aufgaben kompetent zur Seite stehen können. Auf diesen Plattformen geht es nicht darum, möglichst viel Werbung zu machen, sondern zukünftige Kunden von der eigenen Kompetenz zu überzeugen und ihnen das Gefühl zu geben, dass sie als Unternehmen ein starker Ansprechpartner sind. Dieses Vorhaben gelingt nur dann, wenn Sie den Kunden hochwertige Inhalte und hilfreiche Tipps geben.

Dies braucht natürlich sehr viel Zeit und Zeit ist mangelndes Gut, das viele Unternehmer nicht mehr haben. Je nach Typ des Betriebs kann in diesem Fall eine Auslagerung sehr sinnvoll sein.

Allgemeine Bürotätigkeiten

Sie als Unternehmer wissen, wie viel Arbeit die Bürokratie macht und dass dies sehr viel Zeit und Energie in Anspruch nimmt.

Zu den allgemeinen Bürotätigen gehören:

  • Telefonannahme
  • Email- und Postverkehr
  • Rechnungen und Lieferscheine schreiben
  • Zahlungseingänge überwachen
  • Personalaufgaben (Personalakten führen, verwalten, Arbeitsverträge ausstellen)
  • Sitzungsprotokolle anfertigen

Je nach Unternehmenstyp können viele Bürotätigkeiten ganz leicht ausgelagert werden – vor allem Buchhaltung sowie der Telefondienst werden sehr gerne ausgelagert.

 

Telefonservice

In der Regel arbeiten fast alle Unternehmen mit Kunden zusammen, die sie nicht nur per Mail, sondern auch per Telefon kontaktieren. Täglich kommen zig Anrufe in der Zentrale eines Unternehmens herein, die erstmal an die richtige Person weitergeleitet werden müssen. Dadurch, dass eine Firma auch nur bestimmte Öffnungszeiten hat, verlaufen die Anrufe außerhalb dieser ins Leere.

Jeder, der bereits einmal bei einem Betrieb angerufen hat und dringend eine Information haben möchte, weiß wie ungut das ist, wenn man auf den Montag oder den nächsten Tag warten muss.

Aus diesem Grund gibt es immer mehr Call-Center oder Agenturen, die diese Aufgaben für Sie übernehmen können – so ist Ihr Unternehmen für 24/7 erreichbar.

Unternehmen können sich entscheiden, ob sie nur einen Teilbereich des Telefonservices oder die gesamte Telefonannahme auslagern möchten.

Grundsätzlich kann das Outsourcing eines Teilbereichs viel leichter umgesetzt werden. Haben Sie beispielsweise ein Handelsunternehmen, wäre es eine gute Idee nur die Bestellvorgänge auszulagern oder Terminvereinbarungen mit Neukunden oder Lieferanten.

 

Buchhaltung

Viele Unternehmen verzweifeln bei der Buchhaltung und sind deshalb sehr froh, wenn Sie dies auslagern können. Mittlerweile gibt es genügend kompetente Freelancer, die diese Arbeiten sorgfältig erledigen können.

 

Fazit!

Es gibt viele Unternehmen, die sich viele Kosten ersparen könnten, wenn sie gewisse Teilbereiche auslagern würden. Ein wichtiger Punkt, den Sie sich immer Auge behalten sollten ist, dass der Vorteil der Auslagerung auch damit einhergeht, dass Sie sich das Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld sowie Krankengeld eines eventuell neu eingestellten Mitarbeiters ersparen und sich Ihre Mitarbeiter auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren können.